French-Cleat Variante zur Aufhängung von Holztieren an der Wand

Holztiere an der WandFür die Kinderzimmer hatten wir zur Geburt der Kinder einige Holztiere gebastelt. Diese waren in unserer früheren Wohnung an der Wand montiert, allerdings hat die Fixierung das Abmontieren im Rahmen des Umzugs nicht überstanden. Da uns die Tiere gut gefallen, sollten sie nun endlich wieder in den Kinderzimmern aufgehängt werden. Eine Vorgabe war, dass die Aufhängung unsichtbar sein sollte und die Tiere außerdem mit ein wenig Abstand von der Wand aufgehängt werden sollten. Nach längerem Überlegen, wie ich das am besten machen könnte, bin ich auf eine abgewandlelte Version meiner French-Cleat Aufhängung gekommen.

Natürlich sollten keine langen Leisten montiert werden, weil die Tiere fest an einem Punkt aufgehängt werden sollten. Ich habe also die Winkelleisten in kurze Stücke gesägt und eine Hälfte der Leiste mit einer Bohrung versehen, um sie an die Wand zu schrauben.

Bei diesen kurzen Elementen besteht das Problem, dass so ein Holztier leicht seitlich von der Leiste rutschen und runterfallen kann. Daher habe ich zusätzlich einen Metallstift eingebohrt und dazu einfach bei einigen Eisennägeln die Köpfe abgesägt.

Das jeweilige Gegenstück zu dieser Leiste mit einer entsprechenden Bohrung für den Metallstift habe ich dann hinten auf die Tiere geleimt.

Die Elemente mit dem Metallstift konnte ich dann an die Wand schrauben. Ich habe nur eine Schraube verwendet, obwohl damit die Gefahr besteht, dass sich die Halterung dreht. Da allerdings kaum Gewicht auf die Halterung kommt und die Tiere normalerweise nicht angefasst werden, habe ich es dabei belassen, um nicht zu viele Löcher bohren zu müssen.

Nun konnte ich die Tiere aufstecken. Ich habe die Bohrung für den Stift ca. 2 mm größer als den Durchmesser des Stifts gebohrt. Somit lassen sich die Tiere leicht aufstecken und abnehmen, rutschen aber trotzdem seitlich nicht herunter.

Die Fläche der Tiere hängt somit ca. 2 cm vor der Wandfläche, was das Ganze etwas plastisch macht und außerdem einen schönen Schatten unterhalb des Tieres erzeugt.

5 Kommentare

    1. Hallo Frank,
      Meine Frau hat sie gezeichnet, ich hab sie ausgesägt, sie hat sie dann angemalt. Eine Vorlage gab es nicht.
      Beste Grüße,
      Andreas

  1. Servus,
    das ist ja fantastisch was du da für Deine Kinder geschreinert hast. Schade dass Ihr nicht aus dem Allgäu seit! Einen herzlichen Gruss von dort! Oliver

  2. Gute Idee zur Verwendung der Winkelleisten und die verschiedenen Holztiere sehen toll an der Wand aus. Auch wenn es keine Vorlagen für die Tiere gab, sind sie wirklich perfekt geworden.

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.