Eine Brettertür für das Spielhaus der Kinder

1474200999_featured.jpeg

Vor zwei Jahren hatte ich im Garten ein Spielhaus für die Kinder gebaut. Es hat zwei Eingänge: den hinteren kann man mit einer Zugbrücke schließen, der vordere war bisher offen. Nun hatten die Kinder die Idee, dass sie gerne eine Haustür für ihr Haus hätten. Die habe ich auch alten Brettern gebaut, die ich von der Umgestaltung des Brennholzschuppens hatte. Die Lappenbänder stammen von einem alten Gartentor, das neulich entsorgt wurde und den Schließmechanismus habe ich aus einem alten Besenstiel und einigen Resten gebaut – ein komplettes Upcycling-Projekt also.

Weiterlesen →

[Fundstück #20] Gebrauchte Holzhobel restaurieren

Vor einiger Zeit berichtete ich von meiner Sammlung alter Holzhobel, die ich gerne restaurieren möchte. Mit perfektem Timing postete Wolfram Herzog auf seinem YouTube-Kanal zwei Videos, die genau zu diesem Thema passen und die mir sehr weiterhelfen. Vielleicht Euch ja auch!

 

Ein begleitender Blogpost enthält weitere Hinweise.

Auch zu diesem zweiten Video gibt es auch noch einen ausführlichen Blogpost mit weiteren Hinweisen. Super!

Danke an Wolfram für die ausführliche Darstellung, die sicherlich vielen Holzwerkern sehr nützlich ist.

 

Ein Hochbeet bauen

Hochbeet

Für unseren Garten habe ich ein Hochbeet aus Douglasie gebaut, dessen Grundriss etwa ein Viertelkreis ist. So passt es in das vorhandene Beet, das etwa die selbe Form hat. Es waren daher verschiedene Winkel zu sägen, was rechnerisch zwar klar, in der Umsetzung aber manchmal etwas schwierig war – teilweise wegen der Grenzen meiner Werkstatt und Maschinen, teilweise wegen der Grenzen meiner Fähigkeiten und Erfahrung. Außerdem musste ich mitten im Projekt etwas umplanen.

Weiterlesen →

[Fundstück #19] Interessante Shop Tour eines sehr interessanten Woodworkers

Shop Touren sind auf YouTube ja nun meist keine besondere Erwähnung wert. Es gibt sie zuhauf, je nach Darstellung und Ausstattung der Werkstatt reicht die Qualität von laaangweilig bis wow. Dennoch: Eine gut gemachte Shop Tour kann eine Menge Ideen und Anregungen bringen und auch Spaß machen – vor allem dann, wenn die eigene Werkstatt erst im Aufbau begriffen ist, der „Gastgeber“ sympathisch ist und viel Erfahrung hat. Genauso eine Shop Tour habe ich bei Kevin Turgeon gefunden.

Er hat die Tour danach strukturiert, wie er die Werkstatt aufbauen würde, wenn er von Grund auf damit starten würde. Auch die anderen Projekte auf seinem Kanal sind einen Blick wert. Ein interessanter Woodworker mit tollen Ideen und auch kunstvollen Projekten.

[Fundstück #18] Ein Leben für die Arbeit mit Holz: Edward Wohl

Ich schaue immer wieder gerne  Kurzfilme über Menschen, die ihr Handwerk schon seit Jahrzehnten mit Hingabe betreiben. Vielleicht ihr ja auch?

Playing by his own rules for over forty years, master woodworker Edward Wohl has created a world-renowned line of Birdseye maple cutting boards. Meet the designer and the unique, home-based workshop he has carved out for himself in the beautiful driftless region of Wisconsin.

Eine Sammlung alter Holzhobel – lohnt die Restaurierung?

Nr. 10: Profilhobel

Neulich hat Achim seine alten Holzhobel vorgestellt, die er (teilweise) restaurieren möchte. Bei einigen ist er sich nicht sicher, um welchen Hobeltyp es sich genau handelt und ob es sich lohnt, sie zu restaurieren. Mir geht es genauso: Vor einigen Monaten habe ich bei eBay eine Sammlung alter Hobel günstig gekauft, weil ich zum einen mal ein paar Handhobel haben wollte, ohne gleich hunderte Euro auszugeben und weil ich dachte, es sei vielleicht interessant, diese zu restaurieren. Aber: Ich kann schwer einschätzen, bei welchen es sich lohnt, Zeit und Mühe zu investieren und auch ich bin bei manchen nicht sicher, was sie genau sind. Die Hobelseite von Wolfgang Jordan habe ich schon konsultiert, bin aber nur teilweise weiter gekommen.

Durch Achims Beispiel bin ich nun also auf die Idee gekommen, hier einige Fotos zu posten und habe eine Bitte an Euch: Wenn Ihr Tipps zu Typ und Zustand geben könnt, würde ich mich freuen, sie in den Kommentaren zu lesen. Schon jetzt vielen Dank dafür!

Weiterlesen →

[Fundstück #17] Werkbank mit vielen einfachen Schubladen

Jeremy Schmidt zeigt in seinen Videos immer wieder sehr eigenständige Ansätze und Lösungen. In einem seiner letzten Videos stellt er seine neue Werkbank vor, für die er 45 einfache Schubladen gebaut hat. Nun kann man geteilter Meinung sein, ob man Werkzeuge gern in Schubladen unterbringt, aber dass man öfter mal einfach konstruierte Schubladen für die Werkstatt gebrauchen kann, steht außer Frage.

Ich bin durch sein Video jedenfalls auf die Idee gekommen, an manchen Stellen meiner Werkstatt dieses Konzept seiner Schubladen auszuprobieren: Der Boden der Schublade ist gleichzeitig die Schubladenführung, die Nuten sind so gestaltet, dass Schubladen variable Höhen haben können, eine doppelte Rückwand verringert die Gefahr, die Schublade versehentlich zu weit auszuziehen.

Außerdem hat dieser Werkbank eine Arbeitsfläche aus Beton, was sie wohl extrem resistent gegen Vibrationen macht.

Details erklärt er im Video:

In einem zweiten Video zeigt der den Bau der Werkbank.

[Fundstück #16] Tipps für das Spannen langer Teile

Lange Schraubzwingen sind meist teuer und da man sie in einer Hobby-Werkstatt in der Regel nur selten braucht, stellt sich die Frage, ob sich die Anschaffung wirklich lohnt.

Heiko Rech gibt auf seinem Blog bei Holzwerken einige Tipps, welche alternativen Möglichkeiten es gibt.

Das Verleimen langer Bauteile kommt seltener vor, als man denken mag. Schränke oder Rahmentüren werden meist quer gepresst, auch wenn sie hoch sind. Da reichen dann Schraub- oder Klemmzwingen mit einer Spannweite von unter einem Meter aus. Manchmal braucht man aber eben doch mehr Spannweite und dann sind entsprechende Spannmittel gefragt. Es müssen dann aber nicht unbedingt die langen Schraubzwingen sein.
(Heiko Rech, Wenn’s mal länger wird)

Wenn es doch lange zwingen sein sollen: Relativ günstige und dennoch stabile und gut verarbeitete Zwingen habe ich bei Maschinenhandel Meyer gefunden. Im Einsatz kann man sie in diesem Beitrag sehen.