[Fundstück #5] Von der Eichel zur jungen Eiche in acht Monaten

The acorn was collected in September and filmed in an underground set using a 2 hour interval between exposures.

The acorn split soon after it was planted and continued to split during the winter months. In January the first sign of root growing could be seen followed in February by the emergence of shoot.

In March the shoot broke through the soil surface.

The leaves formed between March and April.

[Gefunden bei The Kid Should See This]

[Foto] Alte Tischkreissäge

Eine alte, wohl selbstgebaute Tischkreissäge. Sie wird über einen Treibriemen von einem zentral in der Scheune montierten Motor angetrieben. Hin und wieder ist sie noch für das Sägen von Brennholz in Betrieb.

2010-05-12-23-12-39-long-standing-service

2010-05-13-15-10-45-long-standing-service

[Gefunden auf einem alten Hofgut]

[Fundstück #3] Horizontalbohren mit dem Bohrständer

Ernst:

Für Pfosten oder Platten wäre es oft praktisch exakt horizontal bohren zu können. In diesem Beitrag geht es darum mit einem Bohrständer und einem selbsgebauten Bohrtisch exakt und wiederholgenau horizontal zu Bohren.

[Gefunden bei Ernst’s Heimwerker-Blog: Horizontalbohren mit dem Bohrständer]

Dieser Beitrag hat mir die Frage beantwortet, ob ich mir künftig eher eine Tischbohrmaschine oder eine gute Bohrmaschine im Bohrständer zulegen soll. An die Möglichkeit, horizontal zu bohren, hatte ich bis dahin gar nicht gedacht. In vielen Fällen ist das aber praktisch oder sogar nötig. So kann man z.B. lange Werkstücke in die Stirnseite bohren, was mit einer Tischbohrmaschine nicht ginge. Mit dem Wabeco-Borständer kann man auch im 45-Grad-Winkel bohren, was evtl. auch mal praktisch ist.

Insofern bin ich jetzt entschieden, dass eine gute Bohrmaschine mit Bohrständer auf den »Wunschzettel« kommt.

[Fundstück #1] Mobiler Maschinentisch

Phillipe Zehnder:

Meine ständige Herausforderung bei meinem Hobby sind die limitierten Platzverhältnisse in meiner Werkstatt und das Bedürfnis an einem umfangreichen Maschinenpark für die Holzverarbeitung. Bei diesem Dilemma habe ich mich nach dem Prinzip des Schweizer Sackmessers orientiert und all meine Stationärmaschinen auf einem fahrbaren Tisch montiert und elektrisch fix verkabelt.

In der HolzWerken Lesergalerie zeigt Philippe Zehnder seinen kompakten, sehr durchdachten und praktischen Maschinentisch auf Rollen. Habe ich mir als Ideenquelle hier notiert.

Zuschnittbrett mit Längenanschlag in die Werkbank integriert

wpid-saegeanschlag-005.jpg Da ich bisher keine Tischkreissäge habe, suchte ich nach einer Möglichkeit, zügig und wiederholgenau Platten und Leisten mit Tauchsäge und Führungsschiene rechtwinklig abzusägen. Dabei bin auf Guido Henns Zuschnittbrett gestoßen. Mit einigen Anpassungen habe ich mir basierend auf dieser Idee einen Sägeanschlag gebaut, der in die Werkbank integriert ist und mit wenigen Handgriffen auf- und abgebaut werden kann.

Weiterlesen →