Schubladen selbst bauen – für den Tischkreissägenschrank

Schubladen selbst bauen

Vor ziemlich genau zwei Jahren habe ich mir einen fahrbaren Tischkreissägenschrank gebaut. Auf die Schubladen hatte ich damals aus Zeitgründen noch verzichtet und wollte diese „bald“ nachholen. Das „Bald“ hat sich etwas hingezogen, nun habe ich aber endlich die Schubladen gebaut, um endlich Ordnung in den Utensilien für die Tischkreissäge zu haben.

Aufteilung des Unterschranks in zwei Fächer

Nach einiger Überlegung bin ich zu dem Schluss gekommen, dass links eine lange, schmale Schublade gut geeignet wäre, um die Sägeblätter aufzubewahren. Im rechten Teil des Schranks wollte ich dann zwei flachere und breitere Schubladen für verschiedene andere Utensilien sowie Fräszubehör unterbringen (inzwischen habe ich meine Tischkreissäge durch eine Frästischeinlage erweitert).


Hinweis zu Werbeinhalten

Bei diesem Projekt wurde ich von manomano.de unterstützt: Ein Online-Marktplatz für Werkzeug, Gartengeräte und viele andere Produkte rund ums Haus.

Außerdem sind auf einigen Fotos Produkte von Kreg zu sehen, die ich kostenlos erhalten habe. Daher sind diese Fotos links oben mit dem Hinweis „Advertisement“ (Werbung) versehen.


Ich sägte zunächst ein Stück 18 mm Birke-Multiplexplatte auf das passende Maß und bohrte einige Taschenlöcher (Pocket Holes), um das senkrechte Brett damit zu fixieren. Die Pocket Holes werden später hinter den Schubladen nicht mehr zu sehen sein, daher müssen sie nicht exakt positioniert werden.

_hhw-drawers-table-saw-cabinet-fotos-blog_002

_hhw-drawers-table-saw-cabinet-fotos-blog_003

_hhw-drawers-table-saw-cabinet-fotos-blog_004

Montage der Schubladenauszüge im engeren Kompartiment

Da die Schublade für die Sägeblätter später recht schmal sein wird, wäre es später mühsam, die Schubladenauszüge zu montieren. Daher montierte ich sie auf dieser Seite bereits jetzt, bevor das senkrechte Trennbret eingebaut würde.

Ich nahm eine Abstandsleiste als Referenz für den Abstand nach unten und schraubte die Auszüge an.

_hhw-drawers-table-saw-cabinet-fotos-blog_005

_hhw-drawers-table-saw-cabinet-fotos-blog_006

Das Gleiche tat ich dann auch am Außenteil des Schranks und benutzte die selbe Maßleiste, damit die Abstände auf beiden Seiten gleich sind.

_hhw-drawers-table-saw-cabinet-fotos-blog_007

Nun konnte ich das Trennbrett mit den Taschenlochschrauben einbauen. Ich benutzte eine Abstandsleiste nach rechts, um oben und unten den gleichen Abstand zu haben. Gleichzeitig prüfte ich mit dem Schreinerwinkel, ob das Brett auch im rechten Winkel stand.

_hhw-drawers-table-saw-cabinet-fotos-blog_008

Maschinenhandel Meyer

Bau der Schubladenkorpen

Nun ging ich daran, die Schubladenkorpen zu bauen. Ich sägte 12 mm Sperrholz in entsprechend breite Streifen und sägte diese dann mit dem Querschnittschlitten auf die passende Länge.

_hhw-drawers-table-saw-cabinet-fotos-blog_009

_hhw-drawers-table-saw-cabinet-fotos-blog_010

_hhw-drawers-table-saw-cabinet-fotos-blog_011

Da mir das 12er Sperrholz ausging, benutzte ich für die schmale Schublade noch einen Rest Fichte-Leimholz.

_hhw-drawers-table-saw-cabinet-fotos-blog_012

Die Schubladenböden sollten eingnutet werden. Daher stellte ich an meinem Frästischeinsatz einen 9mm Nutfräser so ein, dass er ca. 6 mm tief in das Sperrholz fräste. Das Sperrholz für den Schubladenboden hat 8,5 mm Stärke – der halbe Millimeter sorgt für gerade so viel Spiel, dass man die Böden später gut einschieben kann ohne dass sie wackeln.

_hhw-drawers-table-saw-cabinet-fotos-blog_013

_hhw-drawers-table-saw-cabinet-fotos-blog_014

Nun bohrte ich auch in die Schubladenteile Taschenlöcher für die spätere Montage.

_hhw-drawers-table-saw-cabinet-fotos-blog_015

Bevor ich die Schubladen verleimte, sägte ich noch Schlitze in die Vorder- und Hinterstücke, in die später Schubladentrenner eingeschoben werden können. Die Methode dafür zeige ich im Video genauer (siehe unten).

_hhw-drawers-table-saw-cabinet-fotos-blog_016

Nun konnte ich die Schubladen verleimen. Dazu kann man eine spezielle Kleme aus dem Kreg-Sortiment verwenden, die die beiden im 90-Grad-Winkel zu verbindenden Teile zusammen hält, so dass man die Schrauben eindrehen kann. Zusätzlich zu den Schrauben kommt noch Leim zum Einsatz.

_hhw-drawers-table-saw-cabinet-fotos-blog_017

Der Schubladenboden wurde von hinten einschoben, das hintere Schubladenteil wurde dazu auf Höhe der Nut schmaler gesägt. Der Boden wurde von unten in das Hinterstück eingeschraubt.

_hhw-drawers-table-saw-cabinet-fotos-blog_018

_hhw-drawers-table-saw-cabinet-fotos-blog_019

Nun konnte ich die Auszüge auch an den Schubladen montieren und anschließend die Schubladen einsetzen.

_hhw-drawers-table-saw-cabinet-fotos-blog_020

_hhw-drawers-table-saw-cabinet-fotos-blog_021

Konstruktion der Schubladenfronten

Für die Fronten, die bündig mit dem Schrankkorpus sein sollten, verwendete ich wieder 18 mm Birke-Multiplex. Ich sägte die Teile passend zu und gab ihnen eine kleine Rundung mit der Kantenfräse.

_hhw-drawers-table-saw-cabinet-fotos-blog_022

_hhw-drawers-table-saw-cabinet-fotos-blog_026

Dann bohrte ich in die Vorderteile der Schubaldenkorpen die Löcher für die Schrauben, die später die Schubladenfront halten sollten.

_hhw-drawers-table-saw-cabinet-fotos-blog_027

Auf der Unterseite der Schublade drehte ich noch eine kleine Schraube ein und befestigte eine Schnur daran, damit ich später die Schublade samt Front leichter wieder aus dem Schrankkorpus herausziehen können würde.

_hhw-drawers-table-saw-cabinet-fotos-blog_028

Ich klebte einen Streifen doppelseitiges Klebeband auf den Schubladenkorpus, um der zu montierenden Front einen ersten Halt zu geben und ein Verrutschen zu verhindern.

_hhw-drawers-table-saw-cabinet-fotos-blog_029

Nach dem Andrücken konnte ich an der Schnur ziehen und die Schublade mit der angehefteten Front herausziehen. Für eine stabilere Fixierung benutzte ich dann Klemmzwingen bis ich die Schrauben von hinten in die Front eingedreht hatte.

_hhw-drawers-table-saw-cabinet-fotos-blog_030

_hhw-drawers-table-saw-cabinet-fotos-blog_031

_hhw-drawers-table-saw-cabinet-fotos-blog_032

_hhw-drawers-table-saw-cabinet-fotos-blog_033

Konstruktion und Fixierung der Schubladengriffe

Nun konnte ich die Schubladengriffe bauen. Ich benutzte einen Abfallstreifen der Multiplexplatte und sägte einen schrägen Winkel an.

_hhw-drawers-table-saw-cabinet-fotos-blog_024

Diese Leisten leimte ich dann an den Schubladen fest. Als der Leim getrocknet war, verstärkte ich die Leimverbindung noch durch Schrauben.

_hhw-drawers-table-saw-cabinet-fotos-blog_034

_hhw-drawers-table-saw-cabinet-fotos-blog_035

Schließlich bekamen auch die Schubladengriffe eine kleine Runung mit der Kantenfräse.

_hhw-drawers-table-saw-cabinet-fotos-blog_036

Oberflächenbehandlung

Nachdem die Schubladen nun konstruiert waren, erhielten die Fronten noch eine Schicht Leinölfirnis.

_hhw-drawers-table-saw-cabinet-fotos-blog_037

Sägeblattaufbewahrung

Um meine Sägeblätter sinnvoll aufbewahren zu können, konstruierte ich noch eine einfache Sägeblatthalterung. Details sind im Video zu sehen.

_hhw-drawers-table-saw-cabinet-fotos-blog_038

Einräumen

Nun konnte ich die Utensilien einräumen, zuvor steckte ich in den breiten Schubladen allerdings noch die Trenner ein.

_hhw-drawers-table-saw-cabinet-fotos-blog_039

_hhw-drawers-table-saw-cabinet-fotos-blog_040

Ergebnis

Hier das Ergebnis. Ich bin sehr zufrieden damit, dass ich nun endlich Ordnung unter der Tischkreissäge habe und v.a. auch die Sägeblätter klar sortiert und griffbereit sein.

_hhw-drawers-table-saw-cabinet-fotos_001

_hhw-drawers-table-saw-cabinet-fotos_003

_hhw-drawers-table-saw-cabinet-fotos_006

_hhw-drawers-table-saw-cabinet-fotos_009

Video

Wie immer zeigt das Video den Bau noch detaillierter. Im Diskussionsteil des Videos bespreche ich außerdem, was ich in diesem Projekt gelernt habe.

MAKE PLYWOOD DRAWERS for the table saw station – QUICK and EASY

Der YouTube Server wird erst kontaktiert, wenn Du das Video abspielst. Vorher werden keine Daten an YouTube übertragen. Für das Abspielen gelten die Datenschutzbestimmungen von Google.

 

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.