Einen Schreibtisch-Organizer selbst bauen

Schon seit einiger Zeit war ich unzufrieden mit der (fehlenden) Organisation meiner Materialien an meinem Arbeitsplatz im Lehrerzimmer. Daher habe ich mir einen maßgeschneiderten Schreibtisch-Organizer gebaut, der alle die Bücher, Hefte und Utensilien aufbewahrt, die ich im Alltag so brauche.

Zuschnitt

Zunächst sägte ich die einzelnen Teile mit der Tauchsäge zu.

_hhw-desk-organizer-fotos_011

Für die sich wiederholenden Größen leisten die Parallelanschlagschienen gute Dienste.

_hhw-desk-organizer-fotos_012

_hhw-desk-organizer-fotos_013

Ergebnis: Alle Teile sind zugeschnitten und können nun „trocken“ einmal aufgestellt werden, um ein Gefühl für die Abmessungen zu bekommen.

_hhw-desk-organizer-fotos_014

_hhw-desk-organizer-fotos_015

Nun sollten einige Teile noch abgeschräkte Ecken bekommen. Ich zeichnete diese mit dem Winkel als Lineal an und sägte sie mit meiner Anschlagvorrichtung mit der Tauchsäge.

_hhw-desk-organizer-fotos_016

_hhw-desk-organizer-fotos_017

Der künftige Korpus für die Schubladen soll auf Gehrung verleimt werden. Diese sägte ich mit der auf 45° eingestellten Tischkreissäge.

_hhw-desk-organizer-fotos_018

Fräsen der Flachdübellöcher

Nun konnte ich die Flachdübel in die einzelnen Teile einfräsen. Ich habe hier zum ersten Mal mit der Flachdübelfräse gearbeitet. Im Gegensatz zu den Runddübeln, die ich bisher verwendet habe, fand ich das wesentlich praktischer.

Leider hat sich aber herausgestellt, dass der Tiefenanschlag meiner Makita Flachdübelfräse um 1,5 mm falsch eingestellt war (die Maßskala war falsch aufgeklebt). Das habe ich leider erst nach einigen Fräsungen bemerkt, konnte den Fehler aber noch ohne Verlust von Material beheben. Inzwischen habe ich von Makita einen neuen korrekten Anschlag bekommen.

_hhw-desk-organizer-fotos_019

_hhw-desk-organizer-fotos_020_hhw-desk-organizer-fotos_021

_hhw-desk-organizer-fotos_022

_hhw-desk-organizer-fotos_023

Maschinenhandel Meyer

Bohren der Stifthalterungen

Für den schnellen Griff nach Stiften wollte ich entsprechende Halterungen haben. Nach einiger Überlegung, wo diese möglichst platzsparend unterzubringen seien, entschied ich mich, einfach Löcher in die zwei Buchstützen zu bohen. Um den Winkel hier wiederholgenau zu treffen, verwendete ich die zuvor abgesägten Abfallstücke als Anschläge auf dem Bohrtisch.

_hhw-desk-organizer-fotos_024

Fasen der Kanten und Schleifen

Nun faste ich alle Kanten und schliff die Teile mit 120er und dann 240er Scheifpapier, weil das in zusammen gebautem Zustand nur noch schwer möglich sein würde.

_hhw-desk-organizer-fotos_025

_hhw-desk-organizer-fotos_026

Verleimen

Das Verleimen unternahm ich in zwei Etappen, weil ich einerseits nicht so viele Zwingen habe und andererseits der Aufbau des Organizers durchaus komplex ist, so dass ich mir den Stress nicht geben wollte, alles auf einmal machen zu müssen.

_hhw-desk-organizer-fotos_027

_hhw-desk-organizer-fotos_028

Schubladen

Während der Leim trocknete, baute ich aus 12er Sperrholz die Schubladen. Da sie recht klein sind und wenig Gewicht tragen müssen, entschied ich mich, sie wiederum (wie bei meinem drehbaren Nachttisch) stumpf zu verleimen und mit Holdübeln zu verstärken.

Zunächst sägte ich die Teile für den Korpus jeder Schublade und sägte dann mit der Tischkreissäge eine Nut für den Schubladenboden.

_hhw-desk-organizer-fotos_029

_hhw-desk-organizer-fotos_030

Dann sägte ich die Teile auf Länge und verleimte sie.

_hhw-desk-organizer-fotos_031

 

_hhw-desk-organizer-fotos_033

Der Boden wurde von hinten eingeschoben und verschraubt.

_hhw-desk-organizer-fotos_034

Anschließend bohrte ich die Dübellöcher und leimte 4 mm Buchenrdunstäbe ein.

_hhw-desk-organizer-fotos_035

_hhw-desk-organizer-fotos_036

Den Überstand nahm ich zunächst mit dem Bandschleifer ab, den Rest hobelte ich von Hand bündig.

_hhw-desk-organizer-fotos_037

Aus Buchenleisten erstellte ich die Schubladenführungen und hobelte sie von Hand so zu, bis sie mit wenig Spiel in den Nuten der Schubladen glitten.

_hhw-desk-organizer-fotos_038

_hhw-desk-organizer-fotos_039

_hhw-desk-organizer-fotos_040

Nun passte ich die Schubladenfronten an und richtete sie mit Hilfe von Spielkarten gleichmäßig aus.

_hhw-desk-organizer-fotos_041

Anschließend verschraubte ich die Fronten mit den Schubladen und montierte die Alugriffe.

_hhw-desk-organizer-fotos_043

_hhw-desk-organizer-fotos_044

_hhw-desk-organizer-fotos_045

Endmontage und Oberfläche

Nachdem nun alle Teile fertig waren, ölte ich die Oberfläche zwei Mal. Dazwischen schliff ich mit 400er Schleifpapier.

_hhw-desk-organizer-fotos_046

Am Ende brachte ich noch einen Stahlstreifen an, den ich grün lackiert hatte. Er dient als Mini-Magnetpinwand.

_hhw-desk-organizer-fotos_047

Ergebnis

Hier das Ergebnis. Ich bin sehr zufrieden damit und freue mich nun jeden Tag über einen aufgeräumten Arbeitsplatz.

_hhw-desk-organizer-fotos_004

_hhw-desk-organizer-fotos_001

_hhw-desk-organizer-fotos_002

_hhw-desk-organizer-fotos_008

_hhw-desk-organizer-fotos_009

_hhw-desk-organizer-fotos_010

Video

Wie immer zeigt das Video den Bau noch ausführlicher.

WOODEN DESK ORGANIZER (DIY) – GET RID OF THAT CLUTTER

Der YouTube Server wird erst kontaktiert, wenn Du das Video abspielst. Vorher werden keine Daten an YouTube übertragen. Für das Abspielen gelten die Datenschutzbestimmungen von Google.

3 Kommentare

  1. Hallo, deine Projekte sind gut, aber was bringen diese, wenn keine Maße vorhanden sind ????
    Es wäre auch schön, wenn man über deine Projekte Downloaden könnte.

    MfG
    Siggi

    1. Siggi, ich mach das als Hobby. Pläne mit Maßen zu machen, wäre viel, viel Arbeit. Wenn Du was nachbauen möchtest, muss Du Dir schon selbst einige Gedanken machen.
      Grüße,
      Andreas

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.