Einen Brieföffner aus Holz selber machen

Brieföffner aus Holz selber machen

Vor vielen Jahren hatte ich mir einen Brieföffner von einer Reise mitgebracht. Nun ging dieser leider kaputt, so dass ich Ersatz brauchte. Spontan hatte ich die Idee, einen Brieföffner aus Holz selber zu machen. Als kleine Herausforderung wollte ich ein Stück Brennholz (Buche) benutzen und weitgehend mit Handwerkzeugen arbeiten.

Ich suchte einen Scheit Buchenholz aus, der gerade gewachsen war und keine Äste hatte. Mir war klar, dass der Brieföffner nur dann halbwegs stabil sein würde, wenn die Holzfasern gerade entlang der Klinge verlaufen und beim Benutzen der Druck parallel zu den Jahren des Holzes wirken würde.

Zunächst sägte ich mit dem Fuchsschwanz mit Längsschnittzahnung und der Japansäge ein Stück aus dem Scheit heraus und zeichnete die grobe Form des späteren Brieföffners auf.

Dann trug ich Schritt für Schritt mit dem Handhobel Material entlang der Maserung ab, bis ich eine glatte und gleichmäßige Oberfläche erhielt.

Die Rundung am unteren hinteren Ende der Klinge bohrte ich mit einem Forstnerbohrer.

Nun ging es weiter mit der Gestaltung der Form mit dem Stemmeisen und dem Einhandhobel.

Schließlich glättete ich einige noch nicht ganz glatte Stellen mit 240er Schleifpapier und ölte den hölzernen Brieföffner zwei Mal mit Leinölfirnis.

Ergebnis

Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Die Klinge ist sehr schlank, aber stabil. Ich benutze den Brieföffner nun schon seit vielen Wochen und alles hält. Die Klinge ist scharf genug, um Papier gut zu durchtrennen, aber standfest genug, um nicht zu fasern oder zu splittern.

Video

Wie immer zeigt das Video die Herstellung noch ausführlicher.

LETTER OPENER WOOD – I USED FIREWOOD to make this DIY letter opener

Der YouTube Server wird erst kontaktiert, wenn Du das Video abspielst. Vorher werden keine Daten an YouTube übertragen. Für das Abspielen gelten die Datenschutzbestimmungen von Google.

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.