Eine einfache Garderobe aus Massivholz selbst bauen

Da unsere Kinder größer werden, war es an der Zeit die Kleinkindgarderobe auszutauschen, die wir vor etlichen Jahren aufgehängt hatten. Das Design war inzwischen zu kindlich, zwei Haken waren abgebrochen und die inzwischen größeren Kleidungsstücke brauchen mehr Platz. Ich habe daher eine neue, sehr einfache Garderobe aus Massivholz mit nur grob bearbeiteten Waldkanten gebaut.

Zuschnitt

Ich hatte vor einiger Zeit im Nachbardorf günstig ein paar Bohlen Platanenholz bekommen, das ich in diesem Projekt verwenden wollte. Platane hat eine gewisse Ähnlichkeit mit der Buche, ist aber weniger rötlich und hat mehr dunkle Verfärbungen. Das Holz sieht insgesamt freundlich-warm und lebhaft aus. Die Bohlen erlaubten es, dass ich die Waldkante nur grob bearbeiten und ansonsten intakt lassen konnte.

Ich sägte also zunächst mit der Tauchsäge die Bohlen auf Länge und an einer Seite auf Breite (die Waldkante sollte nur jeweils an der sichtbaren oberen Kante intakt bleiben).

So erhielt ich drei Bretter: zwei davon sollten eine Schuhablage werden, eines das Garderobenbrett.

Als nächstes entfernte ich die Rinde mit dem Stemmeisen.

Maschinenhandel Meyer

Aushobeln

Nun richtete ich die Bretter zunächst ab und hobelte sie dann auf die gewünschte Dicke.

Anschließend wurden alle Teile mit 120er und dann 240er Schleifpapier geschliffen. Die Waldkanten modellierte ich beim Schleifen auf die Form, die mir jeweils ansprechend erschien.

Nut fräsen

Die waagrechte Schuhablage sollte in ihre „Rückwand“ eingenutet werden, um mehr Stabilität zu bekommen. Ich zeichnete die Nut an und fräste sie mit der Oberfräse.

Leider geriet die Nut einen Tick zu breit, so dass das Schuhbrett nicht ganz stramm darin sitzt. Im montierten Zustand sieht man das aber nicht, da die Schuhe und die darüber hängenden Jacken die kleine Lücke verdecken.

Für bessere Stabilität sägte ich aus dem Rest des Holzes noch zwei dreieckige Stützen, die von unten das Brett tragen. Diese leimte und schraubte ich an.

Nachdem ich alle Teile miteinander verleimt hatte und der Leim getrocknet war, bekam das Holz zwei Schichten PNZ Hartwachs Öl. [Werbung – PNZ ist mein Partner für Oberflächen]. Das Öl bringt die Maserung und den warmen Ton des Platanenholzes wunderbar zur Geltung.

Montage

Nun konnte ich die Garderobe montieren. Das erste Bild zeigt den „Vorher“-Zustand, die übrigen Bilder dann die fertig montierte Garderobe.

Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Das Platanenholz wirkt sehr schön und die natürlichen Waldkanten geben der Garderobe und dem Schuhbrett – wie ich finde – eine interessante Note. Auch wichtig: Die großen, stabilen Haken sind nun deutlich weiter auseinander als bei der alten Garderobe, so dass alle Jacken der Kinder gut aufgehängt werden können. Das Schuhbrett bringt eine zweite Ablageebene, so dass auch für alle Schuhe genügend Platz ist.

4 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.