Verbesserungen am Wabeco Bohrständer

wpid-wabeco-klemmhebel-modifikation_004.jpg Während des Baus meines Bohrtisches habe ich am Wabeco-Bohrständer – ebenso wie Holzwurm Tom – bemerkt, dass die Einstellung des Tiefenstopps mit Hilfe eines Inbus-Schlüssels ziemlich umständlich ist. Ebenfalls von Tom habe ich die Idee übernommen, die entsprechenden Schrauben durch Klemmhebel zu ersetzen. Allerdings ließ sich dann der Hebel für den vertikalen Vorschub des Bohrständers nicht mehr am rechten Klemmhebel vorbei bewegen. Hierfür habe ich nun eine Lösung gefunden, die zwar nicht ideal ist, aber bisher für mich den besten Kompromiss darstellt.

Die beiden Inbus-Zylinderkopfschrauben am Bohrständer, die einerseits den Stab zur Tiefeneinstellung und andererseits den »Schlitten« mit der Bohrmaschinenhalterung arretieren, habe ich durch Klemmhebel von Ganter Griff ersetzt (M8 x 32), die ich bei eBay gefunden habe. Da die Hebel aber nicht im rechten Winkel zu ihrem Gewinde stehen, sondern einen etwas größere Winkel haben, kam der rechte Hebel, der unter der Stange für den vertikalen Vorschub des Bohrständers liegt, der Drehbewegung dieser Stange in die Quere. Die Stange passte nicht mehr am Hebel vorbei.

Ich habe zunächst versucht, den Hebel durch eine Sterngriff-Schraube zu ersetzen. Allerdings ließ sich diese nicht fest genug anspannen, so dass sich die Arretierung immer wieder mal löste.

Nun habe ich den Klemmhebel selbst angepasst: Ich habe angezeichnet, welcher Teil davon in den Lauf der Vorschubstange ragt und habe diesen mit der Metallsäge abgesägt. Anschließend habe ich die Kanten stark rund und die Fläche glatt gefeilt, so dass man sich nicht verletzt, wenn man den Hebel betätigt.

Anzeichnen des Klemmhebels

Absägen des Überstands

Glattfeilen

Die Vorschubstange kann nun am Hebel vorbei gedreht werden. Allerdings muss der Hebel dazu waagrecht stehen. Das ist aber kein großes Problem, weil er die Position des Hebels in festgezogener Stellung angepasst werden kann. Außerdem fasst er sich nicht mehr ganz so bequem an wie vorher, man kann aber immer noch genügend Kraft ausüben, ohne dass es unangenehm wäre.

Klemmhebel und Vorschubstange

7 Kommentare

    1. Ich hatte es auch mit einem Sterngriff probiert, den ich noch hatte. Der ließ sich aber nicht so fest ziehen, dass er bei Belastung durch die Feder gehalten hätte. Ist immer durchgerutscht.

      1. Ist bei meinem nicht so, vielleicht eine Frage der Größe bzw. Griffigkeit des Knaufes. Allerdings stelle ich den Mechanismus zum Bohren eh nie fest, nur ab und an zum Bohrerwechsel.

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.