[Buch] Werkstatt Holz – Techniken und Projekte für Kinder

Meine Kinder sind immer gern mit mir in der Werkstatt und möchten auch immer mal wieder selbst Dinge aus Holz bauen. Dabei passen die vorgestellten Eigenschaften des geplanten Werkstücks und die Fähigkeiten aber oft nicht gut zusammen: Das Kind möchte etwas bauen, das toll klingt, das aber zum Beispiel aufwändige Holzbearbeitung erfordert oder Techniken beinhaltet, die ein Kind aus Sicherheitsgründen nicht umsetzen kann. Das ist natürlich frustrierend. Seit einigen Tagen haben wir ein Buch im Haus, das die Ideen meiner Kinder sprudeln lässt und das diese gleichzeitig in Bahnen lenkt, die für Kinder und begleitende Erwachsene gut umzusetzen sind. „Werkstatt Holz – Techniken und Projekte für Kinder“ von Antje und Susann Rittermann schafft diesen Spagat und hat uns schon nach kurzer Zeit einige schöne Stunden in der Werkstatt beschert.

Buch: Werkstatt Holz

Das Buch enthält eine Fülle von Ideen, Techniken, Anleitungen und Informationen bereit, mit denen sich kleine Holzwerker in sinnvollen und spielerischen Schritten der Arbeit mit Holz nähern können. Die Kapitel gliedern sich nach den verschiedenen Bearbeitungstechniken, z.B. Schnitzen, Sägen, Bohren, Leimen etc. In jedem Kapitel werden zunächst Grundlagen erklärt, Werkzeuge eingeführt, Sicherheitstipps gegeben. Außerdem gibt es dann kleine Einstiegsprojekte, die mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen leicht nachgemacht werden können.

Detailseite aus dem Buch „Werkstatt Holz"

Detailseite aus dem Buch „Werkstatt Holz"

Detailseite aus dem Buch „Werkstatt Holz"

Dabei werden in den Texten auch grundlegende Kenntnisse über den Werkstoff Holz vermittelt, wie z.B. die Bedeutung der Maserung und ihrer Richtung oder welche Bohrer es gibt und wofür sie benutzt werden. Diese Informationen können auf Testseiten überprüft werden – ein sehr nützliches Detail des Buches, weil die Tests in einer freundlichen Anmutung daher kommen und dadurch spielerisch dazu animieren, tatsächlich etwas dazu zu lernen und sich ernsthaft mit den Inhalten auseinander zu setzen.

Detailseite aus dem Buch „Werkstatt Holz"

Im ganzen Buch sind Projekte abgebildet, die tatsächlich von Kindern hergestellt wurden. Die Namen und das Alter der Kinder werden jeweils angegeben, oft wird auch noch eine kleine Entstehungsgeschichte des Werkstücks erzählt. Was mir besonders gefällt, ist die Tatsache, dass die Projekte ein realistisches Kinderniveau zeigen: Die Kanten sind oft rauh, die Schnitte nicht ganz rechtwinklig etc. So haben die kleinen Holzwerker keine überhöhten Erwartungen, sondern sehen, was ein Kind realistischerweise schaffen kann. Der Freude am selbst hergestellten Objekt tut das keinen Abbruch. Neben den Fotos realer Projekte gibt es noch viele, viele Zeichnungen, die ebenfalls als Ideengeber dienen. So ist sicherlich für jedes Kind etwas dabei, das die Phantasie und den Wunsch zum Selbermachen anregt.

Detailseite aus dem Buch „Werkstatt Holz"

Detailseite aus dem Buch „Werkstatt Holz"

Das Druckbild und die Gestaltung des Buches sind sehr hochwertig, die Schrift ist groß genug, so dass auch Grundschulkinder zumindest auszugsweise selbst lesen können. Die gestalterischen Akzente wie Kapitelüberschriften oder Schritt-für-Schritt-Zeichnungen sind sehr kindgerecht gemacht. Das Buch ist auf hochwertigem Papier gedruckt und verträgt es durch den kräftien Schutzumschlag auch, mit in die Werkstatt genommen zu werden. Auf der Website zum Buch gibt es für eine Reihe von Videos, die verschiedene Arbeitstechniken anschaulich zeigen.

Fazit

„Werkstatt Holz – Techniken und Projekte für Kinder“ von Anje und Susann Rittermann ist ein sehr gelungenes, lehrreiches und unterhaltsames Buch, um mit Kindern Holzprojekte durchzuführen. Man braucht keine umfangreiche Werkstatt und die Anzahl der Werkzeuge kann sich auf ein Minimum beschränken. Schon beim Blättern werden die Kinder eine Menge Ideen entwickeln, was sie bauen könnten und dank der Informationen und Anleitungen ist die Chance hoch, dass die Projekte auch gelingen. Das Buch ist im Hauptverlag erschienen und kostet 24,90 EUR (ISBN: 978-3258600802). Für diese Rezension habe ich ein kostenloses Exemplar erhalten.

Meine Kinder wollten den Jeep bauen, der auf dem Titelbild zu sehen ist. Es wurde dann eher ein Lastwagen, aber darum geht es ja: Aus einer Vorlage etwas Eigenes machen. Der Stolz nach Vollendung des Projekts war immens. Das nächste ist schon geplant.

Detailseite aus dem Buch „Werkstatt Holz"

Detailseite aus dem Buch „Werkstatt Holz"

6 Kommentare

  1. Tolles Buch! Das setzte ich bei uns gleich auf die Liste :) Wir stellen in unserem Magazin auch immer tolle Titel zum Heimwerken in Haus und Garten vor. In einer der letzten Ausgaben haben wir auch ein ähnliches Buch vorgestellt. „Made by Papa“, vielleicht könnte dich das auch interessieren? :) https://www.mach-mal.de/magazin/56/aufgeschlagen-upcycling-beton-deko-projekte-fuer-vaeter Liebe Grüße, Kathreen von „Mach mal“

  2. Prima Idee Kinder Deinen Kindern sehr frühzeitig ermöglichen den Spass am Handwerken zu vermitteln. Gerade in der heutigen stark digitalisierten Zeit ist es wunderbar ein Hobby auszuüben wo man sich kreativ und individuell entfalten kann.
    Sehr gut finde ich auch das die Vorlagen wirklich Kindgerecht sind und einfach Anregungen geben ohne es mit Infos oder Anforderungen zu überladen. Das senkt die Hemmschwelle bei Kindern finde ich.

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.